luckauer

In Berlin Mitte ist ein sechsgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus entstanden. Über eine zentral gelegene Eingangstreppe wird ein Café sowie der Eingangsbereich des Wohnhauses mit Treppenhaus und Aufzug erschlossen. Alle Geschosse haben in Anlehnung an die Berliner Altbauten großzügige Raumhöhen. Die unterschiedlichen Nutzungen im Inneren des Erdgeschosses, der Beletage sowie der darüber liegenden Wohngeschosse sind in der Fassade ablesbar. Durch eine einfache Tragstruktur kann jedes Wohngeschoss den Wünschen der Nutzer entsprechend aufgeteilt werden. Auf dem Dachgeschoss ist ein gemeinschaftlich genutzter intensiv begrünter Dachgarten geplant, der für alle Bewohner über das Treppenhaus und den Aufzug zugänglich ist. In Anlehnung an die Altbauten entlang der nördlichen Sebastianstraße ist die Fassade zur Straßenseite als Lochfassade ausgebildet. Das Erdgeschoss und das 1.Obergeschoss werden durch großzügige Fensterbänder und einem Pflanzbalkon, von dem aus die gesamte Fassade begrünt wird von den darüber liegenden Geschossen abgesetzt.

luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer
luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer
luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer luckauer