PFL

Die Villa in der Prinz-Friedrich- Leopold-Straße in Berlin Nikolassee wurde im Jahre 1910 erbaut. Sie ist eine der ersten Villen mit Stahlsteindecken aus dieser Zeit. Das Gebäude steht nicht unter Denkmalschutz. Die Villa wird umfangreich saniert und in Teilen umgebaut, um zwei Nutzungskonzepte zu ermöglichen. In der ersten Nutzung soll die Villa von einer Familie bewohnt werden. Das Wohnen findet vor allem im EG und OG mit Nebenräumen im Souterrain und einem weiteren Aufenthaltsraum im DG statt. Der direkte Zugang erfolgt entweder über den Haupteingang im Parterre. Im Souterrain soll eine Wohnung für eine Person eingerichtet werden, die separat von außen erschlossen wird. Im DG ist eine Wohnung für Gäste vorgesehen. Der Mittelpunkt des Hauses ist die Küche im Erdgeschoss die zu dem neuen Wintergarten geöffnet wird. Hierfür wird der vorhandene Wintergarten abgerissen. Der neue Wintergarten erhält große vertikale Schiebefenster und einen direkten Zugang zur Terrasse. Die äußere Kubatur des Gebäudes soll wieder der historischen Planung von 1910 angepasst werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es möglich sein, das Gebäude in ein Mehrfamilienhaus mit hochwertigen Wohnungen umzuwandeln.

PFL PFL PFL PFL PFL PFL PFL